B.A.P „No Mercy“ Interview/Fotoshooting/BTS für Kstyle

Translator: Melina
Original post: http://www.bapyessir.com/2014/03/bap-white-day-message-to-baby.html

BTS Interview
©Kstyle
Wir interviewten B.A.P im Febraur! Hi, hier ist Kstyle's Redaktion!

Wir werden euch ein bisschen was über B.A.P während ihres Fotoshootings und Interviews von gestern erzählen.
Ich bin im Febraur nach Seoul gegangen und habe B.A.P in einem Studio getroffen um sie zu interviewen. Sie hatten gerade erst ihr Comeback in Korea mit dem Song 1004 (Angel) und waren mitten bei intensiven Promotions. Den Tag zuvor waren sie bei zwei TV Programmen.......Obwohl sie einen anspruchsvollen Terminplan hatten sahen sie nicht müde aus. Ich war vielmehr überrascht wie schön ihre Haut war (haha).

Nachdem das Interview beendet war, war es Zeit für das Fotoshooting. Der Erste war Youngjae. Dann gingen Zelo, Jongup, Daehyun und sie sahen aus als hätten sie Spaß beim Reden.

Daehyun sprach beim Interview etwas Japanisch aber wenn er vor der Kamera ist posiert er in einem Sekundenpruckteil. Er ist initiativ wenn er mit dem Kameramann kommuniziert and er zeigte uns unterschiedlich Gesichtsausdrücke ^^

In der freien Zeit während des Shootings sagte mir Himchan auf Japanisch „Bei unserer Tour war mein Japanisch besser aber...“ doch ich dachte, dass er schon sehr gut war.....(haha)
Als ich in Korea war gab es nicht einen Tag an dem ich B.A.P nicht im TV gesehen habe. Als ich ihn fragte „Ihr wart gestern im TV, richtig?“ sah Himchan aus als würde er es genießen beschäftigt zu sein und antwortete „Danke. Tatsächlich waren wir vorher gestern noch bei einem anderen TV Programm also erschienen wir bei dem danach.“

Im Interview sagten sie mir „Von jetzt an wollen wir mehr und mehr promoten, wie wollen dieses Jahr noch geschäftiger machen“, also freue ich mich noch mehr auf ihre Aktivitäten!

Translation © Julie @ BAPYESSIR.COM | bapyessir.com #Melina (German)
Shared by Nicole @ BAPYESSIR.COM

“B.A.P: Verfeinerter und überströmendes Selbstvertrauen”

©Kstyle

F: Dies ist die 3. Single, die ihr in Japan veröffentlichen werdet, also zuallererst, erzählt uns was für eine Art von Song es ist.

Yongguk: Im Hip-Hop Genre ist dies ein Song, der B.A.P musikalisch definiert hat.

Youngjae: Was ich persönlich an ihm mag ist, dass es ein Song ist den wir vorbereitet haben um zu sagen was wir wollten, es ist ein Song der übersprudelt an Selbstvertrauen. Außerdem ist es ein Song den unsere Member sehr mögen, deswegen wollen wir, dass viele Leute ihn hören. Er ist voll von unserem musikalischen Selbstvertrauen und wir hatten viel Freiheit bei seiner Herstellung. Auch denke ich, dass die Zuhörer verstehen was wir rüberbringen wollen.

F: Bei der koreanischen Veröffentlichung habt ihr verschiedenen Dialekte für die Rapparts benutzt, was habt ihr in der japanischen Version gemacht?

Zelo: In der koreanischen Version rappte Yongguk im Busan Dialekt während ich im Jeollado Dialekt rappte, aber für die japanische Version haben wir normales Japanisch verwendet.

F: Wenn das so ist, was ist das Spezielle an der koreanischen Version?

Daehyun: Mit der Veröffentlichung von „No Mercy“ zeigen wir ein Image von B.A.P das ein bisschen anders ist als das, was wir in Japan bisher gezeigt haben. Etwa wie ein leichtsinniges „Bad Boy“ Image denke ich. Als B.A.P können wir mit „No Mercy“ einen wirklich energetischen und hellen „neuen Song“ zeigen, also bitte freut euch darauf.

F: Was ist ein besonderes Merkmal von „No Mercy“?

Himchan: Mehr als bei „Warrior“ oder „One Shot“ haben wir bei „No Mercy“ hart daran gearbeitet ihm mehr Freestyle Tanz zu geben und ein cooleres Image zu zeigen! Wir wollen, dass ihr den Tanz jedes einzelnen Members seht.

F: Hat jeder Member seinen eigenen Freestlye Tanz entschieden?

Daehyun & Himchan: Die Basis-Choreographie wurde entschieden aber darüber hinaus konnte jeder Member seinen eigenen „Geschmack“ dazugeben. Wir wollen, dass ihr es genießt.

Die Coolness von „No Mercy“ wurde verfeinert.

F: Der Dreh des Musikvideos ist gerade zu ende, aber wie war er?

Youngjae: Es ist anderthalb Jahre her, dass wir den Song aufgenommen haben, aber dieses Mal ist da ein sehr poliertes/glänzendes Gefühl. Als wir heute die Previews gesehen haben, es ist anders als die koreanische Version, es hat ein cooles Finish. Da wir es in Korea schon gedreht hatten, konnten wir wirklich das Posieren verfeinern und etwas wirklich Zufriedenstellendes veröffentlichen.

F: Könnt ihr uns dann die Punkte verraten, auf die man beim Video achten sollte?

Youngjae: Der Dance Break beinhaltet nicht nur uns sondern enthält auch Performances mit Instrumenten und Jongup hat seinen Tanz und alle anderen haben ihren eigenen Tanzpart, darauf sollte man im MV achten denke ich.

F: Was waren schwierige Episoden beim Dreh des Musikvideos?

Zelo: Den Tanz von allen für die Tanzszene zu synchronisieren, das ist immer das Schwierigste denke ich. Es werden viele individuelle Winkel gefilmt, verschiedene Szenen, es ist ziemlich hart.

F: Nach „Warrior“ und „One Shot“ ist dies eure 3. Single die ihr in Korea veröffentlich habt und von der ihr auch eine japanische Version veröffentlicht habt. Worauf müsst ihr bei den japanischen Versionen achten?

Youngjae: Die Songs haben Melodien und Texte die wir rüberbringen wollen, deswegen ist es wichtig in der Lage zu sein dies in die japanische Version einzuarbeiten. Also sind wir besonders sorgfältig beim Üben der Aussprache. Offensichtlich ist es nicht unsere Muttersprache, daher versuchen wir es für die Zuhörer einfach zu machen die Bedeutung zu verstehen und das üben wir viel.

F: Wie ist das bei den Rappern?

Zelo: Die Aussprache ist bei beidem, singen und rappen, wichtig. Wie man die Texte rüberbringt ist wichtig, deswegen über wir das viel.

F: Ist es schwierig auf Japanisch zu rappen?

Zelo: Als ich zum ersten Mal Japanisch lernte war es wirklich neu und lustig, ich fand, dass die Aussprache cool ist. Aber als ich tatsächlich versuchte es zu benutzen was es wirklich schwer. Auf Japanisch zu singen ist etwas, das man nicht ohne viel zu Üben kann. Dieses Mal bei „No Mercy“ haben wir es nach dem Aufnehmen kontrolliert um sicher zu gehen, dass die Leute nicht denken, dass meine Aussprache komisch ist und dass die Nachricht rübergebracht wurde, deswegen war ich ein bisschen besorgt darüber.

„Unsere Arena Tour war eine neue Herausforderung die wir noch nicht probiert hatten“

F: Letztes Jahr hattet ihr euer Debüt in Japan und eure Arena Tour war ein großer Erfolg, wie fühlt ihr euch bei diesen Reaktionen? Erzählt uns eure Gedanken.

Jongup: Wir gingen auf eine Arena Tour und es war das erste Mal, dass wir auf einer Tour dieser Größe waren, aber es war etwas das unheimlich spaßig war. Es war etwas Neues das wir ausprobieren konnten und womit wir uns noch nicht herausgefordert hatten, ich denke unsere Member waren wirklich aufgekratzt [deswegen]. Wir freuen uns darauf von jetzt an Konzerte für viele Fans zu geben.

Himchan: Das stimmt. Ersteinmal waren wir froh, dass wir sie ohne Probleme beendet hatten. Bevor wir für die Konzerte nach Japan gegangen sind war der Maßstab der Konzerte von Anfang an wirklich ziemlich groß und wir waren besorgt, ob Leute kommen und zusehen würden, aber es kamen mehr Leute als wir dachten, daher waren wir sehr glücklich. Wir konnten den Wohlwollen und die Anfeuerungen für uns von allen spühren und wir waren dankbar. Von jetzt an werden wir unser Allerbestes geben die japanischen Versionen unserer Songs zu üben, da wir ein cooleres Image und Stärke zeigen wollen.

F: Letztes Jahr im Mai hattet ihr eure Pacific Tour Performances in Yokohama, welche Unterschiede habt ihr zwischen ihr und eurer Arena Tour gefühlt?

Himchan: Die Performance im Yakohama Pacifico war unser erster Liveauftritt in Japan. Vorher tourten wir in Amerika und sangen vor den Fans, aber das erste Mal in Japan konnten wir die Atmosphöre japanischer Konzerte verstehen, somit konnten wir das nächste Mal mehr Spaß haben [mit der Arena Tour].

F: In dem Fall, hat die Arena Tour zu einer Veränderung eurer Gefühlslage oder eurer Einstellung geführt?

Daehyun: Die Anzahl der japanischen Fans die nach Korea gekommen sind um uns zu sehen ist gestiegen. Bei den Promotions von unserem neuen Song „1004“ kamen viel mehr japanische Fans zu den TV Show Aufnahmen und wir sind sehr froh darüber. Wir werden bei unserem nächsten [japanischen] Showcase unser Bestes geben. [T/N: Ich denke er meint ihre Mini-Live oder andere kurze Performances, die sie in Japan für No Mercy machen werden].

F: Als ihr euer Debüt in Japan hattet, hattet ihr ein Event in Shibuya und viel Fans und die Medien kamen, wie habt ihr euch da gefühlt?

Youngjae: Shibuya ist ein symbolischer Ort [für uns], also haben wir uns nah gefühlt und dass wir gut kommunizieren konnten, es war sehr lsutig, es war gut.

F: Habt ihr alle B.A.P's Charakter „Matoki“ in Marui City [T/N: große/s Kaufhaus/Sehenswürdigkeit in Shibuya], mitten in Shibuya, gesehen?

Alle Member: Ja! Wir haben es gesehen! Wir hatten ein Event unter dem Schild, wir alle haben Bilder gemacht. Es war sehr beeindruckend.

F: Japanische Fans waren auch da und haben Fotos gemacht.

Himchan: Ah, das macht uns glücklich.

Alle Member: (Applaus)

F: Dieses Mal werdet ihr euer erstes japanisches Fanmeeting haben, worüber seid ihr aufgeregt?

Youngjae: Bei Konzerten können wir nicht viele Kommentare machen. Bei Konzerten ist der Hauptpunkt unsere Musik und unser Image als B.A.P zu zeigen, aber wir freuen uns auf ein Event bei dem wir mit den Fans zusammen sein können. Wir werden natürlich auf der Bühne singen, aber zusätzlich dazu wir das Fanmeeting unseren alltäglichen Reiz zeigen, also bitte freut euch darauf. Wir machen Vorbereitung für viele Events dafür, also wollen wir sie mit vielen Fans zusammen machen.

Himchan: Freut euch darauf!

Daehyun: Bitte genießt es!

„Wir wollen unseren Zielen Stück für Stück näher kommen.“

F: Gibt es etwas, das die Member die japanischen Fans bei dem Fanmeeting fragen wollen?

Alle Member: Aaah, ich verstehe…

Jongup: Wie habt ihr B.A.P kennengelernt und angefangen sie zu mögen, bitte sagt es uns.

Zelo: Bitte sagt mir, wie viel Tokyo Banana kosten (lacht). Denn sie sind köstlich, ich möchte sie essen, wenn ich nach Japan komme. [T/N: Tokyo Banana ist ein sehr bekanntest Souvenir aus Tokio, es ist wie ein kleiner, weicher, bananenförmiger Kuchen gefüllt mit Eiercreme mit Bananengeschmack. Je nach größe der Box kosten sie 550 Yen aufwärts und es gibt verschiedene Varianten ^^]

Yongguk: Ich möchte, dass ihr mir sagt, welche Ramen-Nudeln gut sind. Denn ich mag Ramen-Nudeln.

Youngjae: Ich mag heiße Quellen (Onsen) und möchte, dass ihr mir eine empfehlt. Wenn ich Zeit habe möchte ich versuchen hinzugehen.

Himchan: Ich möchte keine Frage stellen aber um einen Gefallen bitten: Japanische Fans, weil wir die Gelegenheit haben uns in die Augen zu sehen und zu reden geht nicht vorbei ohne mit mir zu reden, wenn ihr zu einem Fansign kommt, ich möchte so viel reden wie möglich.

F: Ihr denkt japanische Fans sind schüchtern?

Himchan: (lacht): Ich denke schon. Lasst uns reden!

Daehyun: Sagt mir...(überlegt) Was ist das leckerste Essen in Japan? (lacht)

Alle Member: (Lachen)

F: Es sind zwei Jahre seit eurem Debüt, inwiefern ist euer Gefühl jetzt anders als damals?

Himchan: B.A.P sind gelassener und erwachsener denke ich. Unser Geschmack und unsere Persönlichkeit ist leichter zu verstehen. Jetzt, mit den Promotions von „1004“, zeigten wir ein männlicheres Image denke ich. Da außerdem nächstes Jahr keiner unserer Member mehr minderjährig sein wird, wollen wir ein noch männlicheres Image zeigen.

F: Letztes Jahr hattet ihr mit dem Japandebüt ein vielbeschäftigtes Jahr, wie war es? Wie wird dieses Jahr sein?

Daehyun: Letztes Jahr zeigten wir was für eine Gruppe B.A.P ist, von jetzt an entscheiden wir was wir zeigen wollen.

Himchan: Das stimmt, letztes Jahr haben wir das angestrebt und da wir das erreicht haben bewegen wir uns weiter Stück für Stück auf unsere Ziele zu und dieses Jahr wollen wir noch beschäftigter sein als letztes Jahr.

F: Jetzt bitte eine Nachricht an die Fans die auf euer Fanmeeting warten.

Jongup: Wir geben jetzt unser Bestes um uns auf das Treffen mit den japanischen Fans vorzubereiten, also bitte wartet noch ein bisschen länger. Von jetzt and werdet ihr einen bisschen anderen Geschmack bei B.A.P's Promotions sehen und lasst uns neue Erinnerungen zusammen machen.

Daehyun: Ich liebe euch!

Translation © Nicole @ BAPYESSIR.COM | bapyessir.com #Melina (German)

THE FOLLOWING PICTURES CAN BE EDITED
BTS Photos
©Kstyle

©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle

Interview Photoshoot
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle
©Kstyle

No comments:

Post a Comment