B.A.P's Interview für die japanische KpopStarz (Part 1 + 2)



Translator: Melina
Original Post: http://www.bapyessirfansite.com/2013/11/bap-interview-for-japanese-kpopstarz.html



Part 1 des Interviews

Ihre zweite Single wurde am 13. November veröffentlicht, jeder Track steht für sich selbst und wird von den Mitgliedern vorgestellt (One Shot, Hajima, Rain Sound)
 
Yongguk: Wir haben unsere Debütsingle Warrior veröffentlicht und jetzt unsere zweite Single One Shot. Der Title-Track One Shot enthält die Message, sich selbst herauszufordern sein Bestes zu geben, das Leben leidenschaftlich zu leben und nicht vor einmaligen Chancen wegzulaufen. Mit großem Orchesterklang und noch hochklassiger Performance (als bei Warrior/der koreanischen Version von One Shot) ist es ein Song, der die Aufmerksamkeit beim ersten Hören auf sich zieht.
 
Hajima ist ein Pop-Track im Stil der 90er mit einer einfachen Melodie und angenehmem Text.
 
Rain Sound hat einen Hip-Hop-Beat mit einem Akustikgitarrenriff und handelt vom Schmerz einer vergangenen Liebe. Beim Klang des Regens scheint es so, als wäre „Sie“ noch immer da, daher ist der Text schmerzhaft und traurig. Songs, die die Fans in Korea sehr mochten, konnten wir auf dieser Single auch in Japan veröffentlichen. Jeder Song auf dem Single-Album ist total unterschiedlich, deswegen kann man B.A.P's musikalisches Spektrum sehen.
 
Q: Ihr habt „One Shot“ veröfentlicht, welches ein Hit in Korea war. Gab es irgendwas auf das ihr besonders geachtet habt, als ihr die japanische Version gemacht habt?
 
Daehyun: Der Text der koreanischen Version bedeutet sowas wie „Lauf nicht vor Chancen weg, geh raus und lebe dein Leben in vollen Zügen!“ Also haben wir beim Erstellen der japansichen Version versucht die Bedeutung nicht zu ändern. Darum waren wir zufrieden als wir dachten, dass die Inhalte der Songs ziemlich gleich sind. Unser Leader Yongguk hat am Anfang und Ende des Songs die Zeile „Weißt du, du hast nur eine Chance“ und das ist auch eine Zeile von der wir möchten, dass die Zuhörer besonders auf sie achten, dass man wirklich nur eine Chance hat!

  
Q: In der koreanischen Version des Songs scheint es so, als wäre mehr „Sprung/Schärfe(Fokus)“ auf den Worten des Raps als in der japansichen Version, damit sie besser in den Song passen, doch war es schierig sie ins Japanische zu übertragen?
 
Youngjae: Da es unsere ersten Aufnahmen auf Japansich waren gab es Parts, bei denen wir uns extra Mühe geben mussten.
 
Yongguk: Der Klang von Japanisch und Koreanisch ist komplett unterschiedlich, deswegen ist es zwar der gleiche Song, aber es kann sein, dass, anders als in der Originalversion, in der japanischen Version der Gesang mehr heraussticht als die Raps.
 
Q: Erzählt uns vom Musikvideodreh zu One Shot.
 
Daehyun: Die koreanische Version war sehr dramatisch, während wir in der japanischen Version mehr von unserer Performance zeigen wollten. Deswegen gab es viele Gruppentanzszenen, wo wir alle zusammen tanzen und man so bei dieser Version ein anderes Gefühl bekommt. Wir möchten, dass ihr unsere Performance seht, das ist der wichtige Part!


Q: Was wollte jeder von euch in dem Musikvideo zeigen?
 
Daehyun: Für meine Parts möchte ich, dass man meine hohen Töne am Ende beachtet. Da die Nachricht, die wir mitteilen wollen, auch in dem Part gesungen wird. Bitte hört es euch an und lasst euch von B.A.P's Kraft verzaubern (lacht)
 
Himchan: (auf Japanisch) Meine Parts sind alle cool.
 
Interviewer: Die Aufnahme von Himchan vor der Wand an der „B.A.P“ steht war wirklich cool!
 
Himchan: Diese Scene mag ich auch (lacht)
 
Zelo: Es ist nur ein kurzer Augenblick, aber ich möchte, dass man meine coole Drehung sieht.
 
Youngjae: Die Szene am Ende, wo wir alle weggehen.
 
Jongup: Die Szene, in der ich (über Himchan) springe.
 
Yongguk: Die Szene am Ende, in der Jongup seine Waffe abfeuert ist cool.
 
Interviewer: Nicht deine eingenen Szenen? (lacht)
 
Yongguk: Ich habe nicht wirklich irgendwelche (coolen) (lacht)
 
Q: Gibt es bei den „One Shot“-Kostümen irgendwas zu beachten?
Himchan: Wir haben uns für Farben entschieden, die ein einheitliches Gefühl vermitteln und jedes Mitglied hat sein eigenes Kostümdetail, damit es zu ihm persönlich passt, deswegen sind alle Kostüme ein bisschen unterschiedlich. Alle unsere Kostüme sind cool und ich denke, zusammen mit unserer starken Performance und den Farbkontrasten zeigen wir viel Charisma zusammen mit unserer Choreographie. Das Rot und Schwarz hinterlässt einen starken Eindruck und trägt zu einem perfekten Auftritt bei.





Q: Nachdem ihr in „Warrior“ „Warrior~“ singt, pusten die Fans in ihre Trillerpfreifen. Bei eurem Solokonzert in Seoul war ich überrascht wie laut die Trillerpfreifen waren. Was haltet ihr von dieser speziellen Art auf die die Fans euch zujubeln?
 
Daehyun: Wir sind wirklich glücklich und zufrieden damit. Wir können die ganzen Trillerpfreifen hören während wir auf der Bühne sind, deswegen denken wir, dass wir uns noch mehr Mühe geben müssen um unser Bestes zu geben!
 
Q: B.A.P hat das Matoki-Design, das sogar für die Leuchtstäbe der Fans genutzt wird. Wart ihr an dem Design und den viduellen Aspekten beteiligt?
 
Daehyun: Meistens ist die Musik die wir machen stark und männlich, aber der Matoki ist leicht zu erkennen und die Fans können sich näher kommen. Er ist ein Charakter, der sehr wandelbar ist und so wie wir wachsen wächst er mit uns.
 
Youngjae: Außerdem hat jedes Mitglied seinen eigenen Matoki, also bekommt jeder Charakter auch spezielle Liebe. Und mit den Leuchtstäben können wir, egal wo wir performen, immer sehen, wo unsere Fans sind und mit den Lichtern für uns jubeln.
 
Jongup: Für die CD-Cover hatten wir eine Idee für die letzte koreanische Veröffentlichung „Badman“. Wir haben alle Ideen für den Deckel der Hülle und das Design der Ummantelung gegeben. Natürlich ist unser Leader Yongguk am Schreiben der Texte beteiligt, aber von jetzt an möchte der Rest von B.A.P unserer Erfahrungen bei der Erstellung von unserem „B.A.P“-Image ausweiten.
 
Q: Bei eurer Life on Earth Pacific Tour hattet ihr Shows im Yokohama Pacifico [*das ist eine Kongresshalle]. Das war eure erste Solo-Tour, habt ihr von den Shows irgendwas für diese Shows mitgenommen?
 
Himchan: Erstmal, wir haben diese Shows gemacht ohne vorher in Japan gewesen zu sein und totzdem haben die Fans uns leidenschaftlich zugejubelt, deswegen dachten wir, dass wir noch mehr Entwicklung zeigen wollen.

 
Interviewer: In der Pacifico schies es so, als wäre die Bühne während eurer „One Shot“-Performance ein bisschen eng gewesen.
 
Himchan: Ja, aber dieses Mal ist die Bühne größer, daher ist es okay!
 
Interviewer: Das stimmt, eure erste Arena-Tour in Japan startet bald! Bei eurer letzten Tour wart ihr Warrior (Kämpfer), geschickt von einem anderen Planeten um „Schmerz und Traurigkeit“ auf der Erde durch Musik zu stoppen. Ist das Konzept für diese Tour eine Fortsetzung davon oder etwas Neues?
 
Yongguk: Es ist ein neues Konzept, etwas anderes als das, was wir davor gemacht haben.
 
Interviewer: Könnt ihr ein bisschen mehr sagen?
 
Alle: Das ist ein Geheimnis (lacht)
 
Himchan: Wir wollen, dass ihr aufgeregt seid. Bis dahin ist es ein Geheimnis! (lacht)


Q: Für LOE wart ihr in Amerika, was für Eindrücke habt ihr von den Städten in denen ihr wart?
 
Yongguk: Während der Tour haben wir in Los Angeles, New York, San Francisco und Washington D.C performt und jede Stadt hat ihren eigenen Eindruck hinterlassen. Deswegen wollen wir natürlich nächstes Jahr wieder alle in Amerika treffen. Außerdem wollen wir nächstes Jahr auch Städte besuchen, in denen wir noch nicht waren und dort performen.
 
Q: Da das gesagt wurde, was waren der nervenaufreibendste und der beste Auftritt seit B.A.P's Debüt bis jetzt?
 
Himchan: Unser Showcase war am nervenaufreibendsten.
 
Daehyun: Als wir unser Debüt hatten, gab es viel zu tun und wenig Zeit um nervös zu sein, nur müde oder aufgeregt. Aber ich erinnere mich daran, dass ich vor dem Showcase 2 Tage lang nervös war.
 
Himchan: Obwohl unser Debüt in Korea nervenaufreibend war, war unser Mini-Showcase in Japan (am 10.Oktober im Roppongi Nikofarre) auch nervenaufreibend. Und auch unsere Performance bei NHK Musik Japan. Das waren die ersten Male, dass wir unsere Musik zeigten, deswegenn waren sehr nervös.


Q: Der beste Auftritt seit dem Debüt?
 
Zelo: Für uns ist jeder Auftritt der Beste. Weil die Fans uns zujubeln, können wir perfekte und erfolgreiche Parts in unseren Performances zeigen.
 
Yongguk: Bei jedem neuen Auftritt treffen wir neue Fans während wir auf der Bühne stehen. Wir sind dankbar für jeden einzelnen Fan auf der Welt, der für B.A.P jubelt. Weil jeder Auftritt einmalig ist geben wir unser Bestes, damit er der Beste wird. Bitte achtet weiter auf uns, denn wir werden auch unsere Anfänge nicht vergessen.
 
Q: Wann hattet ihr die beste „After Party“-Erfahrung?
 
Daehyun: Ich denke, während der letzten Tour als wir in Hong Kong waren. Es war ein paar Tage vor meinem Geburtstag und alle haben eine Überraschungsparty für mich vorbereitet, bei der es viel leckeres Essen gab und ich erinnere mich, dass sich alle glücklich fühlten.
 
Himchan: Nach Konzerten und Touren, wenn wir uns entspannen könnne und fühlen „Es ist vorbei~~!“ und viel leckeres Essen essen können...Ich erinnere mich nicht wirklich an viel (lacht)


Q: Zum Schluss, sagt uns was B.A.P musikalisch sagen wollen!
 
Yongguk: Durch unsere Musik wollen wir ein guter Einfluss für viele Menschen sein, ohne von Trends herumkommandiert zu werden, um unsere eigene Musik als B.A.P zu machen und weiterhin B.A.P's Musik auf unsere eigene Art und Weise zu machen.

©bapyessir.com #Nicole

Part 2 des Interviews
 
Hi, ich bin Kiyori Matsumoto und war zuständig für (die) „Regie des Fotoshootings und (das) Interview“ im vorherigen Artikel mit B.A.P. Schaut euch die coolen Bilder der Mitgleider an, die wir schon auf unserer Website gepostet haben. Im Hintergrund der Einzelbilder könnt ihr die anderen 5 Mitglieder sehen. Hinter Daehyun's linker Hand ist jemand, der Bewegungen eines Sumoringers macht...Als Yongguk und Youngjae ihr Fotoshooting gemacht haben sieht es so aus, als würden sich die anderen Mitglieder ihnen langsam nähern...Ich bin mir sicher, viele von euch haben sich gefragt, was die anderen Mitglieder im Hintergrund gemacht haben.
 
Die Fotos, die wir heute vorstellen, sind weitere Bilder von den OK Zuschnitten, die wir letztes Mal nicht vorstellen konnten. Wenn wir sagen, dass B.A.P letztes Mal cool waren, dann waren B.A.P dieses Mal kindisch und voller Energie. So wie ihre Musik viele Ausdrücke von süß über hardcore bis sanft hat, zeigten sie uns während des Fotoshootings viele verschiedene Seiten von sich. Von diesen Fotos haben wir einige ausgesucht, dabei aber nicht auf das Mitglied im Vordergrund, sondern auf die „Mitglieder im Hintergrund“ geachtet. Hinter dem Mitglied, das sich viel Mühe bei seinem individuellen Shooting gibt, zeigte sie ihre schelmische und kindische Seite und ohne unser Wissen konnten wir ein paar Wunder aufnehmen. Es gibt lustige Zusammenarbeiten von dem Mitglied im Vordergrund und denen im Hintergrund. Während wir die Bilder aufnahmen, war das Studio vom Gelächter der Mitglieder und der Mitarbeiter erfüllt.


Bevor wir die Einzelbilder machten fragte Himchan uns „Was sollen wir im Hintergrund machen?“ also antworteten wir „Macht was immer ihr wollt! Die Mitglieder im Hintergrund werden nur vage im Bild sein, also könnt ihr machen was ihr wollt.“ Dann tauschten sie Blicke aus wie „Wirklich? Alles ist ok?“ und ihre Augen leuchteten vor Aufregung. Wir sagten ihnen nur „Bewegt euch frei. Ihr müsst euch keine Gedanken darüber machen aus dem Rahmen zu gehen“ und das Fotoshooting began mit Zelo.
Als es Mitte November draußen kalt und regnerisch war, hatten wir ein Fotoshooting mit B.A.P in einem Studio in Tokio. Nachdem der Zeitplan und die Lokation entschieden waren, diskutierten wir zusammen darüber, wie wir die Bilder machen wollten. Wir wollten in der begrenzten Zeit des Fotoshootings sowohl B.A.P's coole/gut aussehende Seite, als auch ihre kindische/freundliche Seite zeigen. Während ich mich mit dem Kameramann auf das Fotoshooting vorbereitete, einigten wir uns auf 3 verschiedene Kompositionen.
 
Die erste war das Gruppenshooting. Die Mitglieder waren entspannt, ihre Rücken an die Wand gelehnt und auf Stühlen sitzend. Danach kam das individuelle Shooting, bei dem jedes Mitglied nach vorne vor die Kamera treten musste. Das zu shooten war lustig, zu sehen, wie sich die anderen Mitglieder im Hintergrund frei bewegten, während die Person im Vordergrund ernsthaft posierte. Zuletzt machten wir stylische Gruppenbilder bei leicht gedämmtem Licht, um das Studio dunkler zu machen.
Das Fotoshooting began, als alle Mitglieder ihre Vorbereitungen beendet und sich im Studio versammelt hatten. Als ich mich im hinteren Sitz ausruhte kam Himchan zu mir und fragte „Gibt es etwas, was wir tuen sollen?“ also bat ich „Entspannt euch einfach und zeigt uns eure coolen Gesichtsausdrücke“. Das Fotoshooting ging schnell.


Als nächstes kamen die individuellen Shootings. Wir baten alle Mitglieder bei der Wand zu stehen und einzelnd nach vorne zu kommen. Wir wollten diese Bilder mit Kontrast schießen. Die Session began mit Zelo und während er nach vorne trat blieben die anderen ruhig im Hintergrund. Aber als der Kameramann ihnen zeigte wie die Bilder aussehen, verstanden die Mitglieder das Konzept sofort und fingen an miteinander herumzualbern. Als zweites war Daehyun dran. Hinter Daehyun's engelsgleichem Lächeln fingen Zelo und Jongup an Sumoringer nachzuahmen. Himchan stand nur neben ihnen und beobachtete sie still. Das entsprach noch unseren Erwartungen. Als jedoch die Session des Dritten, Jongup, startete...Irgendwie wurde der Schalter zu der schelmischen Seite der Mitglieder umgelegt und sie fingen an sich wie verrückt zu bewegen!! (lacht) Und das war wann das Wunder passierte!!
In dem Bild ganz oben kann man sehen, wie Daehyun einen tollen Sprung über Jongup's Hand macht. Das war ein magischer Moment! Als ich das Bild sah dachte ich „Ich muss einen Hinter-den-Kulissen-Bericht über dieses Fotoshooting machen.“ Danach fing Zelo an Handstand zu machen, doch er scheiterte und Youngjae machte mit! Der Vierte bei den Einzelbildern war Himchan. Als er hinten war, beobachtete er wie eine Mutter wie die anderen Mitglieder herumalberten, aber sobald sein Shooting startete kam er sehr nah zur Kamera, um die anderen im Hintergrund zu verdecken. Als Daehyun und Youngjae das sahen kamen sie direkt hinter Himchan. Und da wurde dieses Bild gemacht! Ich bin sicher, dass ihr sehen könnt, wie sie Spaß am herumalbern haben. Daehyuns Lächeln hat die seltsame Kraft, jeden glücklich zu machen, wenn man es sieht.
 
Das fünfte Mitglied war Youngjae. Als Youngjae nach vorne zum Kameramann trat, schlich sich Himchan hinter ihn, gefolgt von Daehyun und Zelo. Youngjae fühlte, dass hinter ihm etwas vorgeht und als er sich umschaute...war dort eine gerade Linie hinter ihm! Das Bild wurde geschossen, als Youngjae anfing zu lachen als er diese lustige Linie hinter sich sah. Sieht aus als hätte er da viel Spaß! Der Leader lacht auch. Aber wir waren von ihnen beeindruckt! Denn im nächsten Moment nahmen sie alle im gleichen Augenblick eine Pose ein, ohne irgendwelche Zeichen. Youngjae gibt uns eine perfekte Pose für die Kamera. Oh, und auch der Anführer! (lacht)
Schließlich war der Letzte dran, der Leader. Bang Yongguk, und sie fingen an, eine Pyramide wie im Sportunterricht zu machen. Wie ihr sehen könnt, konnten wir in diesen Einzelshootings einige lustige Bilder schießen, die ihre kindische Seite zeigt. Obwohl es Einzelbilder waren, zeigen die Bilder eine gute Atmosphäre und ihr enges Verhältnis als Gruppe. Und außerdem war es lustig, die magischen Momente festzuhalten.


Danach haben wir die Einstellung geändert und hatten ein Gruppenshooting. Dieses mal zeigten sie uns ihre coole und gutaussehende Seite. Ich würde diesen Hinter-den-kulissen-Bericht gerne beenden, indem ich dieses letzte Bild vorstelle, für das wir sie baten, irgendeine Pose einzunehmen die sie wollen. Danke an B.A.P, die uns ihre verschiedenen Seiten gezeigt haben! Ich bin sicher, dass alle Fans glücklich sind ihr Lächeln zu sehen!
©KpopStarz | bapyessir.com #Yui

©bapyessir.com #Nicole #Yui (English) | bapyessir.com #Melina (German)

No comments:

Post a Comment